ÜBER MICH
  • Rolf Berg
  • Blau
  • Graumeliert
  • 45 - 55
  • 173cm
  • Köln
  • Hamburg, Berlin, München, Düsseldorf
  • Deutsch, Englisch, Französisch
  • Ruhrpott, Norddeutsch, Kölsch, Rheinisch
  • Russisch, Italienisch, Spanisch
  • Wing Tsun (Kung Fu-Stil) 2. Lehrergrad, Escriima (Stockkampf) 5.SG.
    Fechten, Florett, Degen, Säbel, Schwert, Bihänder, Jiu Jitsu, Boxen, Judo, Ringen
  • 1 & 3, Traktor, LKW bis 7,5to, Gabelstapler, Segelschein (binnen, Klasse A), Motorboot A, Tauchschein A
  • 78-80 Theater Der Keller,Köln

    81 Schauspiel Köln

    81-83 Staatstheater Kassel

    83 Stadttheater Dortmund

    83-84 Staatstheater Wiesbaden

    84 Deutsches Theater München

    84-87 Landestheater Tübingen

    87 Theater am Turm , Frankfurt Vita

    ab l 1987 freier Schauspieler
  • Theater an der Luegallee Düsseldorf, 1990

    Theaterhaus Düsseldorf, 1994

    Komödie Düsseldorf, 1995,1996

    Comödie Bochum, 1996 - 2006

    Comödie Dortmun 1998

    Comödie Duisburg, 1999 - 2006

    2003 - 2006 Comödie Wuppertal

    ab 1997 Künstlerische Leitung Comödie Bochum

    ab 1999 Künstlerische Leitung Comödie Duisburg

    ab 2003 Künstlerische Leitung Comödie Wuppertal

    alle Leitungen – 2005
  • Ausbildung:

    seit 2009 Fachlehrer für Bühnenkampf, Schule des Theaters, Köln

    seit 2006 Lehrer für Wing Tsun und Escrima - IUEWT Schule Köln

    1999 - heute Ausbildung Latosa Escrima (Stockkampf) ; 5. Schülergrad

    1995 - heute Kampfausbildung Wing Tsun, Leung Ting System; 2. Lehrergrad

    1978 - 1981 Fachlehrer für Bühnenkampf, Schule des Theaters Köln

    1972 - 1981 Kampfsportausbildung: Jiu Jitsu, Judo, Karate, Boxen, Fechten


    Film:

    1998 -2010 Chorographien diverser Action Sequenzen, Die Anrheiner, WDR

    1994 Parabel Film • Hopper, Boxkampf / Rolle - Boxchampion , RTL


    Theater

    2008- heute Dozent für Bühnenkampf, Theater der Keller

    2010 Film ab, Th. a. d. Kö, Fechtchoreographie, (leichter Säbel)

    1994 Ausgerechnet Hamlet, Th. a. d. Kö, Fechtszene (Degen, Bo, Bihänder)

    1988 West Side Story,Stadttheater Oberhausen, Bernstein, Messerkampf

    1984 Prinz Seidenwurm,Landestheater Tübingen, Klinger, Massenschlägerei

    Wie es euch gefällt, Shakespeare, Ringkampf

    1981 Man spielt nicht mit der Liebe, Musset, Fechtszene (Degen)

    1981 Aladdin und die Wunderlampe, Schwertkampf (Krummschwerter)

    1982 Philoktet, Müller, Kampfszene (Saischwerter, Prügelei)

    1981 Susan, Achternbusch, Kampftraining, Choreographie Schlägerei

    1981 Das Geheimnis der 11000 Jungfrauen, Jerome Savary, sämtliche Gefechte (Hunnenschlacht, Kämpfe vor Hof)

    1978 Jule und der jecke Kaiser, Pfifferling, sportliche Arrangements
FILM (Auswahl)

Die Angst des Killers vor dem Schuß, Regie: Florian Mischa Böder (KINO) 2013

Begegnung, Regie: Pablo Kaes, Kurzfilm HFF Potsdam - HR 2012

be patient, Regie: Lenka Sikulova, Kurzfilm KHM - HR 2011

Schonzeit , Regie: Robin Humboldt, Kurzfilm - HR 2011

Eine Insel namens Udo, Regie: Markus Sehr, KINO - NR 2010

Schiffe versenken, R: Christine Uschy Wernke, Kurzfilm - NR 2010

Rückkehr , Regie: Dominic Drolshagen, Kurzfilm - HR 2009

Sása , Regie: Dennis Todórovic, KINO - NR 2009

Pro Familia, Regie: Ruben Malchow, Diplomfilm KHM Köln - HR 2007

Familiensimulator , Regie: Maksym Kashevarov - HR 2007

Beautiful Bitch , Regie: Theo Krieger, KINO: Rivafilm - HR 2006

755, Filmhochschule Kassel, Will, Kurzfilm - HR 1983

Dazwischen, Regie: Dorris Dörrie, KINO - HR 1981

TV (Auswahl)

Heiter bis tödlich, Alles Klara, Regie Andi Niessner, ARD 2013

Bretzeln für den Pott, Regie: , Matthias Steurer, ARD 2013

Der Weihnachtskrieg, Regie: ,Oliver Dommenget, SAT 1 2013

Pastevka, Die Zeremonie, Regie: Josef Orr, SAT1 2013

Ein Fall für die Anrheiner, Herwig Fischer, WDR 2013

Stolberg - Klassenkampf, Regie: Michael Schneider, ZDF 2012

Ein Fall für die Anrheiner, Regie: Herwig Fischer,WDR 2012

Ein Fall für Zwei – Incognito, Regie: Peter Stauch, ZDF 2011

Marie Brand – Die falsche Frau Regie: Josh Broecker, ZDF 2011

Adenauer, Regie: Stefan Schneider, ZDF 2011

Soko Köln , Regie: Daniel Helfer, ZDF 2011

Alarm für Cobra11, Regie: Sascha Thiel, RTL 2011

Todesfalle Loveparade,Doku-Fiction, Regie: Kasper Heidelbach, ZDF 2011

Dahoam is Dahoam, Regie: Gerry Grabowski, BR 2010

4 Singles, Regie: Eric Polls, RTL 2010

Die Anrheiner, Regie: Daniel Anderson, Herwig Fischer 1998 - 2010

Kleines Fernsehspiel, Regie:Mirko Dreiling ,ZDF 2009

Die Jagd nach der heiligen Lanze ,Regie: Florian Baxmeyer, RTL 2009

Tatort- Klassentreffen, Reihe, Regie:Kaspar Heidelbach, ARD 2009

4 Singles, Regie: Eric Polls, RTL 2009

Plötzlich Onkel, Regie: Michael Kreindl , ARD 2008

Das Gelübde, Regie: Dominik Graf, ARD 2007

Maddin in Love , Regie: Daniel Drechsel-Grau, Sat.1r 2007

Geile Zeit, Regie: Martin Przyborowski, Michael Stelzer, RTL 2007

Tarragona, Regie: Peter Keglevic , RTL 2006

Lutter , Regie: Jörg Grünler, ZDF 2006

Vollgas , Regie: Lars Montag • Pro7 2005

Alarm für Cobra 11 ,Regie: Raoul Heimrich , RTL 2004

Goldjungs , Regie: Georg Bussek, ZDF 2004

Familie Heinz Becker , Regie: Gerd Dudenhöffer, WDR 2003

Der Tod ist doch kein Beinbruch, Regie: Thomas Nennstiel , ARD 2002

Trillenium ,Regie: Holger Neuhäuser ,Pilot, RTL 1998

Bubi Scholz Story ,Die Regie: Roland Suso Richter, ARD 1998

Tatort- Bombenstimmung, Regie: Kaspar Heidelbach , ARD/WDR 1998

Der Dicke und der Belgier , Regie: Frank Strecker , Sat.1 1998

Schwurgericht , Regie: Detlef Rhönfeld • ARD 1996

Die Tödliche Wende, Regie: Nico Hofmann, ZDF 1995

Und im Keller gärt es , Regie: Klaus Wirbitzky, WDR 1995

Die Partner Regie: Joseph Rusnack , ARD 1995

Balko , Regie: Nico Hoffmann, RTL 1994

STIMME (Auswahl)
Synchron :

Lübbe Netwars – der Code 1-6 Publikumspreis : in den Augen der Anderen 2014

Lovestorming,G+G Studios 2014

Bibliotheque Pascal, Gigi,G+G Studios 2010

Greetings from the share, Commodor, G+G Studios 2010

Summer wars, Kenal, G+G Studios 2010

Takye - im Namen Gottes, Kenan, Soundvision 2010

Hörspiel:

Wie Ausgewechselt, Autor: Rudi Assauer mit Patrick Strasser 2012

Das Netz der großen Fische, Autor: Camilleri (Lübbe Audio) 2011

In den Augender Anderen, Autor: Jodie Picoult (Lübbe Audio) 2011

Aschermittwoch, Regie: Thomas Werner 2011

Bitterlieb, Dirk Schlenker, WDR 2010

Niemand fängt Johann Creuff, Audioversum, WDR 2009

Features:

WDR 5 Spezial: Köln - Düsseldorfer Scharmützel 2012

WDR SpielArt - i-AH eine literarische Eselei 2012

WDR SpielArt Feuerstein,Napoleon u. andere Zwerge 2012

WDR 5 Spezial, ab in die Bütt 2011

WDR Spielart Die Nacht die LichterR 2011

WDR Hobo Blues 2011

Hörspiele, Synchronarbeit, Trailersprecher 1977
RTL bis 1999
WDR bis 2001
Super RTL bis heute

Programme (Auswahl)

Heine - „Deutschland - ein Wintermärchen"

Hinter den Kulissen - Über Lust und Last des Schauspielers

Friedrich Schiller - Ein Leben, Regie: Rolf Berg | Erster Preis Deutsches Literaturtheatertreffen Saarbrücken 1993

Christian Morgenstern - Die Galgenlieder, Regie: Rolf Berg

Kurt Tucholsky - Außen rot und innen weiß, Regie: Rolf Berg

Brandsätze, Texte zur Bücherverbrennung, Regie: Rolf Berg

Tonträger (Auswahl)

Wie Ausgewechselt, Autor: Rudi Assauer mit Patrick Strasser 2012

Robocalypse, Autor: Daniel H. Wilson (Lübbe Audio) 2011

In den Augen der Anderen, Autor: Andrea Camilleri (Lübbe Audio) 2011

Das Netz der großen Fische (Lübbe Audio) 2011

Drei Detektive auf der Mehlspur, Hörbuch 2007

Atlan, 24 Folgen 2005 - 2009

Atlan (Perry Rhodan) 2005 - 2006

Leben hoch drei 2005 - 2006

Die rote Schnur 2004

Willi Wildratz 2002

Schiller, Morgenstern, Tucholsky 1989 - 1991

Außen rot und innen weiß, Tucholsky, Platte bei Emy 1982

Unsere Zukunft, Tonkassette bei Network 1979

THEATER (Auswahl)

Theater am Dom , Köln/ Theater im Bayrischer Hof München 2014

Omma Superstar 2014

Die Winterrose 2012

Benefiz - Jeder rettet einen Afrikaner, Regie: Folke Braband, Hauptrolle, FWT Köln 2012

Benefiz - Jeder rettet einen Afrikaner, Regie: Folke Braband, Hauptrolle, FWT Köln 2011

Schöne Bescherung,Hauptrolle, Regie Anatol Preissler, Düsseldorf Theater - HR 2009

Eine Provenzalische Nacht, Regie: Horst Johanning Düsseldorf Theater - HR 2009

Ein Mädchen zum verlieben, Contra-Kreis-Theater, Regie: Britta Kohlhaas - HR 2008

Rente gut – alles gut (Cash) Eric Swan, Komödie Düsseldorf, Regie: Anatol Preissler - HR 2007

Messediener, Regie: Patrizia Frey, Comödie Bochum - HR 2000

Hosenflattern , Regie: Rolf Berg, Comödie Bochum, Comödie Duisburg und Wuppertal - HR 1996

Pension Schöller, Regie: Geriet Schieske, Eugen Schöller - HR 1996

Die deutschen Kleinstädter, Starr, Regie: Peter Becker, Kammerspiele Düsseldorf 1995

Gerüchte , Regie: René Heinersdorff, Theater am Dom Köln 1993

Kontakt zu mir
Kontaktdaten
  • Agentur:

    +49 221 169 169 95
  • Rolf Berg:

    0151 15 15 27 61
  • Agentur:

    info@alaimoactors.de
  • Rolf Berg:

    rolf.berg100@gmail.com